Lambrequins

Zierblenden für denkmalgeschützte Objekte

Lambrequins werden seit dem letzten Drittel des 19. Jahrhunderts in der Fassadengestaltung als Zierblenden für Rollläden oder Jalousien eingesetzt. Hergestellt aus geprägtem Zinkblech sind verschiedenste fantasiereiche Zierornamente möglich. Auch Eierstäbe und Wappen sind häufig in der Prägung enthalten.

Lambrequins sind einfache Elemente zur Aufwertung des Häusergesichts – speziell bei denkmalgeschützten Objekten. Ursprünglich häufig dunkelgrün lackiert, kommen inzwischen auch wieder Prägeformen in reinem Zinkblech vor. Farbige Gestaltung ist mit einer Pulverbeschichtung in einer Vielzahl an Farben möglich.

Speziell für den Bedarf bei Altbausanierungen ist eine Reihe an unterschiedlichen Designs in Längen bis 1400 mm verfügbar. Auf Wunsch sind auch größere Längen herstellbar.

Seitendeckel, zusätzliche obrige Kantung oder Segmentbogen sind als einbaufertige Zierblenden auf Wunsch erhältlich.

…weitere Formen erhältlich